Allgemeine Geschäftsbestimmungen & Datenschutz
für Kursanbieter

AGB (für Kursanbieter)

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz "AGB") betreffen die Nutzung des Portales www.evandu.de durch Kursanbieter.
Sie gelten ergänzend zu den AGB und Datenschutzbestimmungen, welche für alle Nutzer des Portales Anwendung finden.
Betreiber der Website (im Folgenden "Portalbetreiber" benannt) ist die Smiling Bird UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Leipzig, Deutschland (für nähere Informationen siehe Impressum).

I. Inhalt des Onlineauftrittes

Auf www.evandu.de können Anbieter von Gesundheitskursen (im Folgenden aus Gründen der besseren Lesbarkeit allgemein als "Kursanbieter" benannt) sich ein persönliches Profil anlegen und mit diesem ihr Kursangebot (Gesundheits- und/oder Rehakurse) auf dem Portal mit dem Ziel veröffentlichen, sich zu präsentieren und (neue) Kursteilnehmer zu gewinnen.

Zusätzlich zum Präsentieren der Gesundheitskurse und den Anmeldemöglichkeiten für eben diese, erhalten Kursanbieter durch von Teilnehmern abgegebene Bewertungen ein wertvolles Feedback über ihr Angebot und dessen Durchführung.

II. Rechte und Pflichten des Kursanbieters

1. Nutzungsentgelt

Auf dem Portal ist die Registrierung als Kursanbieter, das Anlegen und Verwalten eines persönlichen Profiles, das Veröffentlichen des eigenen Kursangebotes und das Erhalten von sowie die Einsichtnahme in Kursbewertungen der Teilnehmer kostenlos.

Für erfolgreich vermittelte Kursteilnehmer ist vom Kursanbieter eine Provision an den Portalbetreiber zu entrichten. Diese ist in einer separaten Kooperationsvereinbarung zwischen Kursanbieter und Portalbetreiber geregelt. Für veröffentlichte Gesundheitskurse, zu denen sich über das Portal keine Kursteilnehmer anmelden, müssen demnach keine Provisionsentgelte entrichtet werden.

Zu beachten ist, dass die einzelnen Kurstermine des Kursanbieters erst auf dem Portal veröffentlicht werden, wenn die Kooperationsvereinbarung inklusive zugehöriger Konditionen vom Kursanbieter akzeptiert worden ist.

2. Angaben des Kursanbieters bei der Registrierung und in seinem persönlichen Login-Bereich

Für die Registrierung und das spätere Einloggen in den persönlichen Login-Bereich, muss der Kursanbieter eine gültige und aktive E-Mail-Adresse verwenden und ein nur ihm bekanntes Passwort wählen.

Die im persönlichen Login-Bereich hinterlegten Informationen bilden die Grundlage für das Veröffentlichen des Angebotes des Kursanbieters auf dem Portal. Daher sind diese Daten, insbesondere die allgemeinen Daten (Anschrift, Kontakt, Lokalitäten, Informationen zum generellen Kursangebot) und konkreten Kurstermine, vom Kursanbieter wahrheitsgemäß anzugeben und stets aktuell zu halten.

3. Aktualität der im Login-Bereich hinterlegten Informationen

Änderungen, Ergänzungen und/oder Aktualisierungen an den hinterlegten Informationen sind durch den Kursanbieter eigenständig im persönlichen Login-Bereich zu pflegen.

Wirken sich vorgenommene Änderungen auf andere Beteiligte aus, so liegt es in der Verantwortung des Kursanbieters, diese in angemessener Form und zeitnah mitzuteilen. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn es zu einem veröffentlichen Gesundheitskurs(-termin) bereits online angemeldete Teilnehmer gibt und sich etwas an den Kursinformationen (z.B. Datum des Beginns, Uhrzeit, Dauer, o.a.) geändert hat.

4. Daten der vermittelten Teilnehmer

Im persönlichen Login-Bereich erhält der Kursanbieter Einsicht in die vorhandenen Teilnehmerlisten seiner veröffentlichten Gesundheitskurse. Diese umfassen alle Teilnehmer, welche sich online über das Portal für den jeweiligen Kurstermin angemeldet haben.

Die Daten der angemeldeten Teilnehmer stehen dem Kursanbieter direkt nach erfolgter Anmeldung zur Verfügung und dürfen für die Kontaktaufnahme mit den Teilnehmern und deren Verwaltung verwendet werden.

Alle persönlichen Daten der angemeldeten Kursteilnehmer sind vom Kursanbieter vertraulich zu behandeln und dürfen nicht unbefugt an Dritte weiter gegeben werden. Näheres zum Thema Datenschutz ist dem entsprechenden Kapitel (siehe unten) zu entnehmen. Der Kursanbieter verpflichtet sich, diese Datenschutzbestimmungen zu befolgen.

5. Absagen von Gesundheitskursen

Der Kursanbieter hat das Recht, die Durchführung eines Gesundheitskurses vor dessen Beginn abzusagen, wenn dies aus seiner Sicht erforderlich ist. In diesem Fall sind alle bis dahin angemeldeten Teilnehmer bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn schriftlich zu benachrichtigen und eventuell bereits erhaltene Kursgebühren an die Teilnehmer vollständig zurückzuerstatten.

5. Voraussetzung für das Präsentieren von Rehakursen

Der Begriff Rehakurse umfasst sowohl Angebot des Rehabilitationssportes als auch des Funktionstrainings. Mit der Veröffentlichung von Rehakursen bestätigt der Kursanbieter explizit, dass diese im Sinne der Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) vom 01.01.2011 anerkannt sind.


Datenschutzbestimmungen (für Kursanbieter)

Die Smiling Bird UG (haftungsbeschränkt) nimmt das Thema Datenschutz sehr ernst. Insbesondere gegenüber den Nutzern des Portales besteht eine erhöhte Sorgfaltspflicht, welche im Rahmen der vertraglichen Erfüllungen auch auf Sie als Kursanbieter übergehen.

Selbstverständlich werden auch Daten über Sie als Kursanbieter im Sinne des Datenschutzgesetzes behandelt. Da die von Ihnen im persönlichen Login-Bereich hinterlegten Daten allgemein über das Portal zugänglich sind, gelten die allgemeinen Datenschutzbestimmungen (siehe hier) speziell für darüber hinaus erhobene Daten.

Verwendung von Teilnehmerdaten und deren Weitergabe an Dritte

Sie verpflichten sich, erhaltene Daten der Kursteilnehmer im Sinne des Datenschutzgesetzes vertraulich zu behandeln, diese nur im Rahmen der Auftragserfüllung (Durchführung eines Gesundheitskurses) zu verwenden und nicht unbefugt an Dritte weiter zu geben.

Erhebung weiterer Daten der Kursteilnehmer

Sofern es für Ihre Verwaltung unabdingbar ist, weitere als die über das Portal erhobenen Daten der Kursteilnehmer zu erheben, so ist dies außerhalb des Wirkungsbereiches des Portalbetreibers durchzuführen und separat von den Zugriffsmöglichkeiten des Portalbetreibers zu speichern. Insbesondere tragen Sie auf eigene Verantwortung dafür Sorge, dass diese zusätzliche Datenerhebung im Rahmen des Datenschutzgesetzes erfolgt.



Stand: 22.5.2018